Jordanbad - Erweiterung Sauna - Biberach an der Riß

Bauherr

St. Elisabeth-Stiftung Bad Waldsee

  • Leistungszeitraum: 2014
  • Leistungen: LP 1-8

Die vorhandenen Saunahäuser wurden abgebrochen und durch ein neues Saunadorf ersetzt. In diesem Zusammenhang wurden die Außenanlagen neu strukturiert und umgestaltet.

Folgende Maßnahmen waren in der Planung vorgesehen:

  • Umbau Funktionsteich mit eingesetztem Pool mit Sitzstufen aus Holz (z.B. Robinie). Der Pool wird mit Quellwasser durchströmt, der Überlauf erfolgt in den Funktionsteich.
  • Das Ufer des Funktionsteichs ist Richtung Süden mit einer weichen Kiesböschung und Gräsern natürlich gestaltet. Findlinge in verschiedenen Größen sind eingestreut. Die nördlichen Bereiche des Funktionsteichs, sowie die Grenzen des Pools sind harte Kanten mit Betonmauern bzw. Stufen.
  • Die Eingangshöhen der neuen Saunen liegen ca. 60 cm tiefer als der Ausgang aus dem bestehenden Gebäude in die Saunalandschaft. Dieser Höhenunterschied wird auf direktem Weg mit einer Rampe überwunden. Der Bereich zwischen Doppelsauna und Bestandsgebäude befindet sich ebenfalls auf Höhe der neuen Sauna. So entsteht im rückwärtigen Bereich der Doppelsauna ein Aufenthaltsbereich mit Liegebank. Der Höhenunterschied wird durch eine Mauer (Mauerscheiben, gestrahlt) überwunden.
  • Die Liegeterrassen aus Holz (z.B. Robinie) auf der Ostseite des neu zu gestaltenden Bereichs werden durch Schnitthecken voneinander abgetrennt und schaffen so Privatsphäre.
  • Zwischen den neuen Saunen, dem Wasserzentrum sowie dem neuen Pool entsteht ein zentraler Treffpunkt mit Rundbank und Baum.
  • Die befestigten Flächen (Gehbereiche) sind aus Natursteinplatten (z.B. Maggia-Gneis, gespaltene Oberfläche) geplant.
  • Die im südlichen Wall angedachten Liegeterrassen werden durch Natursteinmauern, Höhe 1,20 m (z.B. Maggia-Schichtmauerwerk) abgefangen. Von dort überblickt man das gesamte Saunadorf.
  • Um die Einsicht vom angrenzenden Hotel aus zu minimieren, wurde eine Sichtschutzpflanzung auf dem vorhandenen nördlichen Wall vorgesehen.